Cosplay spielende Sprachnerds verschwören sich gegen Theorien

Neue Artikel empfiehlt jedes zweite Blog. Am letzten Wochenende ohne Internet habe ich mich hingegen mal einigen alten Artikeln, die mein Pocket seit teilweise über zwei Jahren gespeichert hatte, gewidmet. Hier eine kleine Leseempfehlung…

Ich als Alex (Sort of...)

Ich als Alex (Sort of…)

Verschwörungstheorien

Als Ergänzung zu meinem eigenen Artikel Verschwörungstheorien widerlegen empfehle ich diesen Text:

„…Eine Verschwörung gegen den Herrscher oder den Staat hat immer eine ausgeprägte zentrifugale Tendenz. Wer sich zuerst den Behörden offenbart, hat die Chance, mit einer geringen Strafe oder sogar einer Strafbefreiung davon zukommen. Allen anderen droht im Extremfall die Todesstrafe. Je länger also eine Verschwörung dauert, desto nervöser werden die Beteiligten und desto größer ist die Chance, dass sie sich unabsichtlich verraten oder einer zur Polizei geht. Daraus lässt sich auch eine weitere Regel ableiten:

‚Vor der Entdeckung einer Verschwörung kann man sich nicht schützen, wenn die Anzahl der Mitwisser drei oder vier übersteigt.‘…
Eine Jahrhunderte dauernde Verschwörung von Geheimgesellschaften wie den von Dan Brown geschilderten lluminaten ist also in der Realität nahezu ausgeschlossen…“

Thomas Grüter: Verschwörungen und ihre Theorien.

Sprachnerds

Worüber machen sich Sprachnerds Gedanken? Genau! Über so etwas:

„während meiner 1-Jährigen Abwesenheit habe ich mir Gedanken über eine kompakte und gleichzeitig auch eine komplexe Kunstsprache gemacht.“

maaskantje: Eine kompakte und komplexe Kunstsprache.

Cosplay

Und zum Schluss: Cosplay macht Spaß, oder?

P.S.: Der letzte Link wirft ein moralisches Dilemma auf. Einerseits ist die Seite nicht die Seite, die die Cosplay-Bilder zuerst postete (achtet auf das „via“ am Ende), andererseits ist die Originalseite eine verfickte Klickstrecke. Somit stand ich vor den widerstreitenden Werten: Belohne ich die Originalität und schicke meine Leser und Leserinnen auf eine SEO-Kackscheiße oder denke ich an das Wohl meiner Leserschaft und missachte stattdessen den Einfallsreichtum des ursprünglichen Bloggers. Nun, ihr seht ja, wie ich mich entschieden habe: für euer Wohl! <3