Anamnesebogen für Zahnärzte

Zahnärzte sind ein Geldgieriges Pack. Sorry, aber das muss mal gesagt werden. Ja, ich weiß, ich verallgemeinere und es gibt auch total gute Zahnärzte und wahrscheinlich sind die ganzen kostenpflichtigen Zusatzleistungen auch so geil, dass einem dabei die Sonne aus dem Arsch schein und BLAH!

Aber die Dame hat mal Marketing für Zahnärzte gemacht und was ich da teilweise für Storys gehört habe, war schon gruselig. Und auch ich bin mehr als enttäuscht seit ich meinen letzten guten Arzt in Aachen hinter mir ließ. Das fing an bei einem Arzt, der mir erst die Betäubungsspritze ins Zahnfleisch gehauen hat und dann anfing, mich über meine „Optionen“ aufzuklären. Da wäre zum einen die beschissene Kassenfüllung, die ich auf jeden Fall alle zwei Jahre erneuern lassen muss (Ich habe sie seit drei Jahren und laut der Vorsorgeuntersuchung eben sieht die noch immer richtig knorke aus)! Zum anderen gäbe es da noch die total geile unsäglich teure Füllung, die aber handsigniert ist. Ein anderer Zahnarzt hat sich mal geweigert meinen Zahnstein ganz schnöde abzuschmirgeln, wie ich das gewohnt bin, weil da eh „nur die professionelle Zahnreinigung“ helfe. Und die kostet ja auch nur so viel wie ein Kleinwagen.

Jetzt komme ich ganz frisch von dem nächsten Kandidaten, den ich schon danach ausgewählt hatte, dass seine Webseite einen 90er-Look hat, er also anscheinend keinen großen Wert auf Marketing legt. Doch bei diesem netten Herrn bekomme ich mit dem Anamnesebogen („Und dann brauche ich da noch eine Unterschrift von Ihnen“) einen Wisch vorgelegt, in dem steht, dass ich in Zukunft immer die teure Füllung will und nicht die Arme-Leute-Kassenfüllung. Ich frage mich wirklich, wie viele Rentner und Menschen, die schlecht lesen können oder dieses formalisierte Deutsch nicht raffen, er damit schon über den Tisch gezogen hat.

„Wieso beschweren Sie sich denn? Sie haben hier doch unterschrieben, dass Sie die teure Füllung wollen!“

Na ja, immerhin hat man mich nicht der Praxis verwiesen, als ich mich weigerte, den Wisch zu unterschreiben. Deshalb möchte ich mich bedanken und als Gegenleistung dieses kleine Formular für alle Zahnärzte anbieten, das ihnen die Arbeit in Zukunft erleichtern soll:

Anamnesebogen für Zahnärzte

Anamnesebogen für Zahnärzte

Comments

  1. Sabrina sagt:

    Zahnfüllung WLAN <3

    Bei meiner Zahnärztin (die dritte innerhalb von einem guten Jahr) gibt es übrigens ein "jedes Mal neu diskutieren" Kästchen zum Ankreuzen bei Füllungen und Betäubung. Falls du in Frankfurt mal wieder wechseln möchtest, ich kann die Dame sehr empfehlen.

  2. CadaMul sagt:

    Hach, entspricht meinen Erfahrungen.
    Ein grind warum ich nicht mehr für Zahnärzte arbeite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.