12 von 12 im Juni 2018

Nach einer ganzen Weile habe ich es mal wieder hinbekommen meine 12 von 12 zum machen. Yay!

Der Tag begann mit Kinderwecken. Lustig ist, dass meine Tochter (3) derzeit, mit frenetischer Begeisterung den Tisch deckt. Die Worte: „Du musst aufstehen!“, bringen sie nicht aus den Federn. Bei: „Du musst den Tisch decken!“, steht sie sofort senkrecht.

Dann erstmal einen Kaffee …

… und beim Frühstück planten die Dame und ich gleichzeitig den Podcast am Abend (dazu später mehr) und unseren Urlaub. Die Dame hat einen neuen Job angefangen und daher eigentlich kein Anrecht auf Urlaub in diesem Sommer. Ihr wisst schon: Probezeit und so … Jetzt hat sie aber überraschend kurzfristig doch eine Woche frei bekommen. Das stellt uns vor die schier unmögliche Aufgabe in einem Monat mitten in der Hochsaison noch ein bezahlbares Urlaubsziel zu finden.

Schon aus beruflichen Gründen probiere ich ja jeden neuen heißen Social-Media-Scheiß aus. Und als @unangespiesst neulich auf Twitter “Habitica” empfahl, musste ich die Gamification-App natürlich gleich ausprobieren. Die App verwandelt tägliche Aufgaben in die Tasks eines Adventure-Spiels, für die es Belohnungen und Erfahrungspunkte gibt. Bei Nichterfüllen wiederum muss dein Held Schadenspunkte aushalten.

Einer meiner täglichen Tasks – und natürlich eine Freude, eine Ehre und ein Vergnügen – ist es, mindestens einmal am Tag etwas mit meiner Tochter (3) zu spielen. Gestern war es eine Partie Uno, bevor sie zum Kindergarten und ich zur Arbeit musste.

Mittags machte ich einen kurzen Abstecher an den Main. Aber das Wetter lud nun wirklich nicht zum Verweilen ein.

Einer meiner weiteren täglichen Aufgabe ist: Mindestens einen Handstand am Tag zu machen. Bitteschön …

Die nächste Aufgabe, die ich abhaken musste, war: Das Transkript meiner letzten Platon-YouTube-Folge endlich mal in meinen Blog zu stellen. Auch das gelang, wie ihr hier sehen könnt.

Kommen wir zum Thema Podcast, das ich oben schon erwähnte. Dieser musste nicht nur vorbereitet werden …

…. Er war auch die Abendbeschäftigung der Dame und meinereiner. Unser Freund Merlin veröffentlicht seinen Kurzfilm 32 demnächst auf Amazon Prime Video. Zu diesem Anlass haben wir ihn interviewt und viele spannende Hintergrundinfos darüber bekommen, wie man eigentlich einen Film macht.

Zu später Stunde las ich dann noch zwei Seiten aus “Harold and Maude” …

… bevor mir die Augen zu vielen. Wir sehen uns nächsten Monat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.